Flashback Januar 2018

Und schon ist er um! Der erste Monat 2018, der Monat, in dem RikeRandom online gegangen ist. Und ich dachte mir, ich versuche es mal wieder mit einem Klassiker, an dem ich bislang regelmäßig gescheitert bin: Dem Monatsrückblick! Unterteilt in vier Kategorien (Gelesen, Gesehen, Gespielt & Geklickt) und unter dem Titel „Flashback“ soll es ab sofort einigermaßen regelmäßige Rückblicke auf dem Blog geben, in denen ihr sehen könnt, was ich in den letzten Wochen so getan habe. Zusätzlich gibt es auch einen kurzen Flashforward und zwar in Form meiner Leseliste für den kommenden Monat. Schauen wir mal, wie lange ich das tatsächlich durchziehe, aber hier ist jedenfalls Flashback #1!

Joar, man merkt, dass der Monat mit Ferien und Kranksein angefangen hat und dann prompt in die Prüfungsphase übergegangen ist – nachdem ich die ersten zwei Wochen des Monats quasi nur gelesen habe, ging es danach nur noch langsam voran. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich von Novellen und fluffigen (Kurz)Romanen zu längeren Titeln übergegangen bin. Insgesamt macht das 3746 Seiten verteilt auf 22 Bücher und ich habe 5 Titel fürs Lesbian Book Bingo 2018 gelesen.

Außerdem habe ich damit fünf der sechs Titel auf meiner Leseliste für den Januar gelesen. Das einzige Buch, das noch fehlt, ist Becky Chambers „Zwischen zwei Sternen“, das leider erst vorgestern angekommen ist und das ich jetzt gerade lese. Es liegen außerdem zwei neue Rezensionsexemplare und einige andere neue Bücher bereit und dann ist da ja noch #sfvongestern, für das auch noch Bücher gelesen werden wollen. Insgesamt komme ich für Februar auf eine deutlich längere Leseliste als für Januar, allerdings enthält die diesmal auch einige kürzere Titel, bei denen ich jetzt schon weiß, dass ich sie höchstwahrscheinlich an einem Tag durchlesen werde. Die Leseliste für Februar sieht daher wie folgt aus:

  • Becky Chambers: Zwischen zwei Sternen (Wayfarers #2)
  • Doctor Who: Tales of Terror
  • Douglas Adams: Shada
  • George Orwell: Nineteen Eighty-Four
  • Gini Koch: Aliens Abroad (Katherine „Kitty“ Katt #16)
  • Idalia Candelas: Ganz für mich – Tausend gute Gründe das Alleinsein zu feiern
  • Jae: Just for Show
  • Kai Meyer: Hexenmacht (Die Krone der Sterne #2)
  • Martin Thomas Pesl: Das Buch der Schurken
  • Paul Hawkins: Die nerven, die Briten!

  • Elementary Season 5
  • Scorpion Season 3
  • Grace and Frankie Season 4
  • One Day at a Time Season 1 (Rewatch) & Season 2
  • Dirk Gently’s Holistic Detective Agency Season 1 (Rewatch) & Season 2
  • Star Trek: Discovery Season 1 (die aktuellen Folgen)
  • The Marvelous Mrs. Maisel Season 1

Bis auf Star Trek, das ja mit jeder Folge irgendwie noch nerviger und over-the-top-drama-lastiger wird, und Elementary, das halt einfach langsam aber sicher etwas arg ausgelutscht ist, war der Monat in Sachen Serien ein voller Erfolg. One Day at a Time konnte mich schon mit der ersten Staffel total begeistern und die zweite Season steht dem in nichts nach. Dirk Gently ist einfach nur strange und großartig und es wirklich schade, dass es keine weitere Staffel mehr geben wird. Und The Marvelous Mrs. Maisel war für mich eine ganz besondere Überraschung, denn ich hatte mich lange davor gedrückt, die Serie anzufangen (weil ich den Pink-Panther-Font des Titels so gruselig finde), bin jetzt aber umso begeisterter.

  • The Wolf Among Us
  • Stardew Valley
  • Skyrim
  • Civilization VI

The Wolf Among Us, das ja auf den Fables-Comics von Bill Willingham basiert, ist ziemlich klasse und eindeutig empfehlenswert für alle, die es gerne etwas düsterer und blutrünstiger mögen und den Comic-Stil des Spiels mögen. Stardew Valley ist ein Spiel, das ich seit Monaten immer wieder mal zwischen durch spiele, weil es einfach Spaß macht. Ähnliches gilt für Skyrim, nur dass es da wohl eher Jahre sind und nicht Monate sind. Jetzt gibt es das Spiel ja auch auf der Switch, aber ich habe festgestellt, dass ich zu doof für die Steuerung bin und bleibe damit lieber am PC … Und Civ6 stand schon ewig auf meinem Wunschzettel, war mir aber immer zu teuer. Im Humble Bundle Monthly gab es das Spiel inklusive zweier DLCs jetzt aber für einen Bruchteil des Preises und tadaa, ich habe mein neues Sucht-Spiel gefunden!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Etwas dreiste Eigenwerbung gibt es auch, wobei sie gar nicht so dreist ist, denn es geht zwar um mich, aber nicht hier, sondern bei Elena von All meine Träume, der ich im Interview ein paar Frage rund ums Lesen und Bloggen beantwortet habe. Dank Shiku von Muh das Telefonbuch und ihrer tollen Rezension zu Mackenzi LeesCavaliersreise“ weiß ich jetzt, dass es einen zweiten Band unter dem Titel „The Lady’s Guide to Petticoats and Piracy“ geben wird. Nom hat „Vier Farben der Magie“ rezensiert, ein Buch, das ich jetzt schon drölfzig Mal angefangen habe und nun endgültig aussortieren werde.

So gar nichts mit Büchern zu tun haben die Artikel von Mareike von Krähe und Kraken und Celine von The Printovert zum Thema gesundes Essen bei kleinem Budget – beide sehr lesenswert und zumindest bei Mareike wird es wohl das ganze Jahr über immer wieder Beiträge zum Thema geben.

6

5 Kommentare zu “Flashback Januar 2018

  1. Hey!
    Auf das Buch von Becky Chambers bin ich sehr gespannt, da steht der erste Band noch ungelesen im Regal. Alleine der Titel und der Ausdruck des kleinen zornigen Planeten klingt super cool!
    Ich muss auch endlich mal wieder was am PC spielen. Skyrim habe ich mal angezockt, aber nie weitergespielt. Und Fallout 4 wollte ich mir auch endlich kaufen, die Teile davor habe ich sehr geliebt. Praktisch wäre, wenn man die Zeit zum Spielen direkt dazu kaufen könnte, hihi.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    #litnetzwerk

    https://trallafittibooks.com/

    1. Becky Chambers‘ Bücher sind so toll 🧡 Allerdings sind die Bücher halt auch super unterschiedlich – ich mag sie beide sehr, viele finden den zweiten Teil aber wohl langweiliger oder ordinärer 🤷‍♀️

  2. Hallo Rike,
    ich habe deinen Blog via Twitter gefunden und finde es gut, dass du wieder da bist!
    Mir gefällt es hier, hast dir eine gemütliche Ecke gebastelt 🙂
    Dein Januar Rückblick ist ja der Hammer, so viel gelesen!!! Wahnsinn!
    Ich habe auch immer (un)regelmäßig meinen Monatsrückblick gemacht, derzeit bin ich froh, wenn ich mal meine fälligen Rezensionen schaffe 😉
    Ich weiß gar nicht, ob ich je wieder damit beginne, ich fühle mich da so immer selbst unter Druck gesetzt.

    Liebe Grüße Anett

    1. Hey Anett!

      Schön, dass du hergefunden hast und freut mich, dass es dir gefällt 😀
      Ach, an den Rezensionen hänge ich derzeit auch – das sieht man ja, wenn man sich die Liste rechts anguckt oder die Tatsache, dass ich im Februar nicht eine Rezension veröffentlicht habe 😅 Dafür ist der Februar-Rückblick quasi fertig! Und im März gibt es auch wieder Rezensionen 😆

      Liebe Grüße
      Rike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.