Comics, die ich 2019 lesen möchte

Nach Filmen, Büchern und Serien dürfen natürlich auch die Comics, auf die ich mich 2019 besonders freue, nicht fehlen! Und wenn ich mir die Liste so anschaue, muss ich wohl wirklich dringend mal wieder mit den „Comics kurzgefasst“ Beiträgen anfangen, denn ich habe so viele coole Comics gelesen, die ich euch vorstellen möchte … Und noch viel mehr hat es auf meinen Wunschzettel für 2019 geschafft, aber seht selbst:

Rudden, Dave: Doctor Who: Twelve Angels Weeping

Okay, das war … überraschend gut? „Doctor Who: Twelve Angels Weeping“ ist eine Sammlung von (überraschenderweise) zwölf mehr oder minder weihnachtlichen Doctor Who Geschichten, angelehnt an „Twelve Days of Christmas“. Von diesen Sammlungen gibt es bereits mehrere, darunter „Doctor Who: Time Lord Fairy Tales“, das ich ebenfalls auf dem Blog rezensiert habe.

Horner, Doogie: A Die Hard Christmas

Für Fans des Films ist „A Die Hard Christmas“ auf jeden Fall einen Blick wert und ich kann es auch nur wärmstens als lustiges Weihnachtsgeschenk für befreundete John McClaine oder Hans Gruber Fans empfehlen – oder ihr schenkt es euch einfach selbst, auch völlig legitim! So oder so ist das Bilderbuch für Erwachsene herrlich weihnachtlich und herrlich absurd.

Spider-Man: Into the Spider-Verse

Ich fand Spider-Man nie so sonderlich cool. Die älteren Filme habe ich zwar größtenteils mal gesehen, kann mich aber kaum noch dran erinnern und der MCU Spider-Man ist zwar nicht schlecht, aber übermäßig toll fand ich ihn auch nie. Auch die Comics fand ich immer eher meh.

Schattenspringer & Autistic-Hero-Girl – Die Comics von Daniela Schreiter

Autismus Spektrum? Asperger Syndrom? Hat man vielleicht schon mal gehört, aber was genau das ist? Da können sich die wenigsten Nicht-Betroffenen wirklich etwas drunter vorstellen und wenn ist es oft die Idee des Rain Man mit Inselbegabung – nicht gerade das realistischste Bild. Das liegt vermutlich auch daran, dass Autismus und seine Ausprägungen oft ein sehr individuelles Thema sind.

Leselaunen #12 Advent, Advent, das dritte Lichtlein brennt

Leselaunen ist eine wöchentliche Aktion, die derzeit von Trallafittibooks organisiert wird. Leselaunen KW 50.2018 Lied der Woche Aktuell gelesen Momentane Lesestimmung & Leseplanung Es ändert sich einfach nichts: Ich bin nach wie vor planlos und lese halt, was mir gerade so in die Finger kommt. Vor allem lese ich gerade wieder unglaublich viel historischen Gay […]

Bücher, die ich 2019 lesen möchte

Nachdem ich euch letzte Woche die Filme gezeigt habe, die ich 2019 sehen möchte, geht es heute um die Bücher, die ich 2019 lesen will! Denn natürlich steht da auch schon einiges auf dem Wunschzettel. Mit dabei sind sowohl (für mich) ganz neue Autoren und Reihen, aber auch einige Fortsetzungen von Buchreihen, die ich schon seit längerem verfolge. Was genau es auf die Wunschliste für 2019 geschafft hat, könnt ihr jetzt hier lesen:

Haig, Matt: The Truth Pixie

Nach den ersten drei Büchern der „Christmas Series“ hat Matt Haig dieses Jahr noch einen weiteren Band veröffentlicht, oder zumindest einen halben. Denn mit „The Truth Pixie“ gibt es ein kleines, aber feines Büchlein, das, Wunder über Wunder, die Geschichte der Truth Pixie, die der Leser schon in den ersten Büchern kennen gelernt hat, weitererzählt […]

Die Weihnachtsbücher von Matt Haig

Ich weiß gar nicht mehr, wieso ich mir letztes Jahr die drei Weihnachts-Kinerbücher von Matt Haig gekauft habe. Ich glaube, es lag daran, dass „A Boy Called Christmas“, „The Girl Who Saved Christmas“ und „Father Christmas and Me“ sowie ihre jeweiligen deutschen Übersetzungen (die bei dtv erschienen sind), plötzlich in der Vorweihnachtszeit so wahnsinnig präsent […]

Leselaunen #11 Advent, Advent, das zweite Lichtlein brennt

Guten Morgen! Oder eher guten Abend, denn irgendwie habe ich den Beitrag heute morgen zwar geöffnet, dann aber nicht mehr weitergeschrieben *hust* Nun ja, das kann ich ja jetzt noch schnell beheben, bevor ich mich in den Regen und das (hoffentlich nicht allzu große) Nahverkehrschaos am zweiten Adventssonntag stürze. Ich muss nämlich noch nach Hause und das heißt, mit der Bahn, die aus Aachen und Köln kommt, durch Düsseldorf und dann durchs halbe Ruhrgebiet zu fahren …

Filme, die ich 2019 sehen möchte

Eigentlich wollte ich ja nur einen Beitrag für allgemeine Media Releases schreiben, auf die ich mich 2019 freue. Aber schon beim Planen des Beitrags ist ganz schnell deutlich geworden, dass das viel zu viel geworden wäre. Also gibt es jetzt im Laufe des Dezembers eine Reihe Artikel zu verschiedenen Medien, auf die ich mich nächstes Jahr freue. Und den Anfang machen mal nicht die Bücher, sondern Filme!