Wilde, Jen: Queens of Geek

Es gibt so süße Bücher! Jen WildesQueens of Geek“ fällt definitiv in diese Kategorie von Büchern, die einfach Spaß machen, wenn man sie liest, die einem ein gutes Gefühl geben und einen zum Schmunzeln bringen. Ein bisschen hat mich der Roman ja an „The Upside of Unrequited“ erinnert, einfach, weil beide super niedliche und total diverse Feel-Good-Lektüren sind, die ich nur jedem Leser wärmstens empfehlen kann. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Queens fast noch einen Ticken besser gefallen haben.

Im Zentrum der Geschichte stehen die drei Freunde Charlie, Taylor and Jamie aus Australien, die sich gemeinsam einen Traum erfüllen und nach dem Schulabschluss in die USA zur SupaCon reisen. Charlie ist YouTube Star und Schauspielerin und wird auf der Con sowohl mit ihrem Exfreund Reese als auch Schwarm Alyssa konfrontiert. Taylor, ihre beste Freundin, ist vor allem zum Fangirlen und Cosplayen auf der Con, die für sie in vielerlei Hinsicht eine große Herausforderung steht, denn sie hat Asperger und leidet an einer Angststörung.

„Are you happy the way you are? Are you comfortable? Do you feel like yourself?“
The corner of my mouth lifts into a half smile. „Yes. Yes. And yes.“
„Then that’s all that matters. Fuck everything else.”

Queens of Geek von Jen Wilde

Schon die beiden Mädels, die ja die Protagonistinnen des Romans sind, bestechen durch ihre Diversität – Charlie ist bi und hat asiatische Wurzeln, Taylor ist übergewichtig und hat wie schon erwähnt Asperger und eine Angststörung. Die Bisexualität-, Asperger- und Angststörungsaspekte sind übrigens #ownvoices. Aber auch die Loveinterests tragen zur Diversität des Romans bei, denn Alyssa ist lesbisch und schwarz, Jamie, besser Freund und seit Jahren heimlicher Schwarm von Taylor, ist hispanisch.

Die Abschnitte des Romans, die sich aktiv mit Themen wie Fatshaming, Biphobia, Autismus, Sexismus oder toxischen Beziehungen beschäftigen, sind großartig geschrieben – besonders zu Bisexualität, Asperger und Angststörungen gibt es einige wundervolle Passagen. Der Umgang mit diesen Themen ist generell einfach sehr gut gelungen. Das ist auch einer der Gründe dafür, dass ich dem Roman so viele Sterne gebe, denn perfekt ist er sicherlich nicht, aber halt ziemlich wundervoll in einigen Aspekten.

“But how could you possibly know you’re bi? Have you ever been with a girl?”
I remember seeing the frustration written all over Charlie’s face, and I spoke up. “How did you know you were straight before you were with a girl, Reese?”

Queens of Geek von Jen Wilde

Ansonsten ist die Geschichte super fluffy, ziemlich cheesy und echt süß, aber kein Meisterwerk. Die Dialoge und auch inneren Monologe sind teils nicht so richtig überzeugend und der Plot ist nicht allzu ausgeprägt – so richtig viel passiert halt nicht. Dafür gibt es Popkulturreferenzen ohne Ende, vielleicht sogar etwas zu viel, allerdings ist das dann schon Jammern auf hohem Niveau. Überhaupt sind diese Kritikpunkte eher zweitrangig, denn es sind tatsächlich alles Dinge, die ich bei einem YA-Roman schon fast erwarte, die sind immerhin selten literarische Meisterwerke und solange die positiven Aspekte überwiegen, was sie hier definitiv tun, ist alles gut.

Daher ist mein Fazit zu „Queens of Geek“ von Jen Wilde auch ganz klar positiv. Das Buch ist nicht besonders anspruchsvoll, setzt sich aber gelungen mit einigen wichtigen Themen auseinander, unterhält hervorragend und macht einfach Spaß. Die Charaktere sind herrlich weird und waren mir super sympathisch und auch wenn der Roman nicht immer so ganz überzeugend geschrieben ist, an den wichtigen Stellen passt alles. Meine Empfehlung daher eindeutig: Lesen!

Für Fans von…

  • Geeks
  • Cosplay
  • Conventions

Was andere Blogger sagen:

Habt ihr das Buch gelesen und rezensiert? Dann lasst mir doch einen Kommentar da und ich verlinke eure Rezension hier ?

2
Werbung
Queens of Geek von

Genre: , , ,
Verlag: , März 2017
ISBN: 9781250111395, taschenbuch, 288 Seiten
Mehr Infos zum Buch beim Verlag

Inhaltsangabe:
When BFFs Charlie, Taylor and Jamie go to SupaCon, they know it’s going to be a blast. What they don’t expect is for it to change their lives forever. Charlie likes to stand out. SupaCon is her chance to show fans she’s over her public breakup with co-star, Jason Ryan. When Alyssa Huntington arrives as a surprise guest, it seems Charlie’s long-time crush on her isn’t as one-sided as she thought. While Charlie dodges questions about her personal life, Taylor starts asking questions about her own. Taylor likes to blend in. Her brain is wired differently, making her fear change. And there’s one thing in her life she knows will never change: her friendship with Jamie—no matter how much she may secretly want it to. But when she hears about the Queen Firestone SupaFan Contest, she starts to rethink her rules on playing it safe.

Zu diesem Post gibt es schon 7 Kommentare - lass doch auch einen da!

  1. Hey!
    Ich habe jetzt mal nur das Fazit gelesen, weil ich das Buch noch vor mir habe und immer so wenig wie möglich vorher wissen möchte. 🙂
    Du hast mir jetzt aber auf jeden Fall Lust auf die Geschichte gemacht.
    Sympathische, schräge Charaktere klingt super!

    Liebe Grüße,
    Nicci

    https://trallafittibooks.com/

      1. Hi Nicci!

        Freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte 😄
        Ja, an solchen Sachen wie Mail-Abos arbeite ich gerade noch, da sollte es bis Ende der Woche eventuell was geben 😅

        Liebe Grüße
        Rike

      1. Kein Problem! Ich versuche noch, die E-Mail-Abo-Funktion irgendwie in die Sidebar oder so einzubinden, aber bisher habe ich keine Methode gefunden, die zum Design passt 😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten auf rikerandom.de zu. Mehr Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung. Erforderliche Felder sind mit * markiert.