#WirLesenFrauen Eine Aktion von Eva-Maria von Schreibtrieb

Am 8. März ist Weltfrauentag. Und diesen nimmt Eva-Maria von Schreibtrieb zum Anlass, um eine einjährige Lesechallenge zu starten: Unter #WirLesenFrauen werden von März 2019 bis März 2020 Bücher von Frauen gelesen. Denn Autorinnen werden im Literaturbetrieb oft immer noch nicht ernst genommen, Awardlisten oder der „Literaturkanon“ sind vorwiegend männlich dominiert und das, obwohl es so viel großartige Literatur von Frauen gibt.

Deshalb diese Challenge! Die vollen Infos findet ihr auf Eva-Marias Blog Schreibtrieb – alles zum Organisatorischen, die vollen Aufgaben inklusive hilfreicher Erläuterungen und so weiter. Im folgenden findet ihr meinen ersten Eindruck zu den 12 Aufgaben. Regelmäßige Updates – was ich gelesen habe (und vllt. auch, was ich lesen will) – findet ihr auf meiner Übersichtsseite zur Challenge.

Die #WirLesenFrauen Challenge-Aufgaben

1. Lest ein Sachbuch zum Thema Feminismus (3 Punkte)

Hm … Da habe ich zwar einige gelesen im Regal stehen, aber ich werde mich dann vielleicht doch noch mal nach etwas Neuem umsehen – gibt ja viele großartige Sachbücher zu dem Thema!

2. Lest ein Buch aus einer Autorinnenvereinigung (1 Punkt)

Ich weiß wirklich nicht, ob ich zu diesem Punkt etwas lesen werde. Wahrscheinlich müsste ich mal englischsprachige Autorinnenvereinigungen recherchieren, den momentan kann man mich mit deutschen Büchern nicht wirklich begeistern. Vielleicht ändert sich das aber im Laufe der nächsten 12 Monate auch wieder und ich schaue mich doch mal im Nornennetz um.

3. Lest ein Buch einer WoC (2 Punkte)

Das wird kein Problem, denn da stehen direkt mehrere auf meiner Leseliste. Zum Beispiel N.K. Jemisin mit ihrer „The Broken Earth“ Reihe, von der Teil 1 bereits auf dem SuB liegt. Oder die diversen WoC, die auf meinem Wunschzettel stehen: Zen Cho („The True Queen“, Fortsetzung zu „Sorcerer to the Crown“), Temi Oh („Do You Dream of Terra-Two“), Nicky Drayden („Escaping Exodus“), C.B. Lee („Not Your Backup“, Teil 3 der „Sidekick Squad“ Serie) …

4. Lest den Essayband einer Autorin (1 Punkt)

Ich habe noch mehrere Essays bzw. kleinere Essaysammlungen von Chimamanda Ngozi Adichie hier liegen, wollte außerdem „Geek Feminist Revolution“ von Cameron Hurley mal rereaden und müsste wahrscheinlich „The Future is Female“ nochmal lesen, wenn ich mich endlich irgendwann mal an die Rezension dazu setze. Und dann gibt es noch ein paar Essaysammlungen aus allen möglichen Bereichen, die mir immer wieder mal über den Weg laufen und die ich mir längst mal genauer anschauen wollte.

5. Lest das Buch einer deutschsprachigen Autorin (1 Punkt)

Ähm ja … Hier gilt das selbe wie schon bei Punkt 2: Momentan tue ich mich mit deutschsprachigen Büchern ziemlich schwer, also wird das so schnell wohl eher nicht. Außer vielleicht im Sachbuchbereich? Mal schauen!

6. Lest das Buch einer nicht-europäischen und nicht-amerikanischen Autorin (2 Punkte)

Okay, da werde ich dann nochmal in Ruhe etwas recherchieren müssen, denn die Autorinnen, die ich unter Punkt 3 genannt habe, sind, meines Wissens nach, alles Amerikanerinnen oder Europäerinnen. Aber ich denke, da sollte ich mit relativ wenig Aufwand eine ganze Reihe interessanter Fantasy oder Science Fiction Titel finden.

7. Lest ein Sachbuch einer Autorin (1 Punkt)

Ich lese aktuell „What Would Boudicca Do?“ von E. Foley und B. Coates, eine Sammlung von Kurzbiographien großartiger Frauen. Außerdem liegt „Crash Override“ von Zoë Quinn irgendwo in den Tiefen meines Chaosregals, zusammen mit diversen Memoiren interessanter Frauen. Und dann stehen noch „Big Bang in a Little Room“ von Zeeya Merali, „Dark Matter and the Dinosaurs“ von Lisa Randall, „The Sixth Extinction“ von Elizabeth Kolbert, „Mapping the Heavens“ von Priyamvada Natarajan, „Delusions of Gender“ von Cordelia Fine und „Hello World: Being Human in the Age of Algorithms“ von Hannah Fry auf meiner Wunschliste.

8. Lest ein preisgekröntes Buch einer Autorin (2 Punkte)

Wie gut, dass ich eh schon dabei bin, mich durch die Gewinnerinnen (und Nominierten) einiger großer SF/f Awards zu stöbern. Ann Leckies „Ancillary Justice“ ist so auf meinem SuB gelandet. Jetzt müsste ich es nur noch anfangen. Werde ich aber auch, sobald ich meinen SuB mal sortiert und das Buch wiedergefunden habe *hust*

9. Lest das Buch einer SP-Autorin (1 Punkt)

Da habe ich, abgesehen von den nächsten „Stariel“-Bänden von A.J. Lancaster, bislang nichts auf dem Schirm, aber ich bin mir sicher, es sollte nicht allzu schwierig sein, den einen oder anderen coolen Titel zu finden.

10. Lest einen Literaturklassiker einer Autorin (2 Punkte)

Zählen Margaret Atwoods „The Handmaid’s Tale“ oder Ursula K. Le Guins „Earthsea“ schon als Klassiker? Weil auf Austen oder Brontë habe ich gerade so gar keine Lust. Ich denke, ich werde da einfach mal ein bisschen Stöbern und schauen, was es so an klassischer SF/F von Autorinnen gibt!

11. Lest einen Gegenwartsroman einer Autorin (1 Punkt)

Ich denke, diesen Punkt werde ich tatsächlich überspringen. Oder zumindest werde ich mich nicht aktiv auf die Suche nach einem passenden Buch machen. Auf dem SuB oder der Wunschliste steht nichts und ich mag auch ehrlich gesagt aktuell nichts anderes als SF/F lesen. Sollte sich das ändern und mir aus irgendwelchen Gründen ein interessanter Gegenwartsroman unterkommen, okay, aber ich rechne mal nicht damit, dass ich Aufgabe 11 in den nächsten 12 Monaten angehen werde.

12. Lest ein Buch über eine trans Frau, geschrieben von einer (trans) Frau (2 Punkte)

Ich habe tatsächlich mehrere Bücher auf dem SuB und der Wunschliste, mit trans Männern als Hauptfiguren, aber keine mit trans Frauen … Da muss ich mich also definitiv mal auf die Suche machen!

Mehr zum Artikel

Kategorien: #WirLesenFrauen
Tags: , , , ,
  • Die Bloggerin

    queer fat feminist geek chick 💛 bibliomanic bibliophile & blogger 🧡 comics, games & sf/f nerd ❤️ she/her 💖

    Mehr …

  • Leseliste des Monats

    Hier seht ihr, welche Bücher ich diesen Monat lesen möchte. Mehr Infos zu meinen Leselisten findet ihr auch immer in meinen Monatsrückblicken.

    zu lesen | wird gelesen | gelesen
     

  • Bewertungen

    💔
    Ob wirklich schlecht oder einfach nicht der richtige Zeitpunkt: Dieses Buch habe ich abgebrochen
    💜
    Das war eindeutig nicht mein Buch. Aber so gar nicht.
    💙💙
    Überzeugen konnte mich dieses Buch leider nicht, auch wenn es gute Ideen hatte.
    💚💚💚
    So lala. Dieses Buch war weder gut noch schlecht und wahrscheinlich werde ich es nächste Woche wieder vergessen haben.
    💛💛💛💛
    Dieses Buch war ziemlich gut, aber ein paar Kleinigkeiten haben mich doch noch gestört.
    🧡🧡🧡🧡🧡
    Wirklich, wirklich gut. An dem Buch gab es quasi nichts, das mich gestört hat.
    💖💖💖💖💖💖
    Sooo gut! Ein Buch, das direkt ins Allzeit-Lieblingsbücher-Regal gewandert ist.

  • Andere Blogs