Sarah’s Scribbles – Comics zu Adulthood, Introverts & anderem Krempel

Sarah Andersens Comics kannte ich vor allem von Twitter. Immer wieder wurden mir einzelne Comicstrips in die Timeline gespült und ich musste bei wirklich jedem schmunzeln oder sogar laut lachen.

Sarah Andersens Comics kannte ich vor allem von Twitter. Immer wieder wurden mir einzelne Comicstrips in die Timeline gespült und ich musste bei wirklich jedem schmunzeln oder sogar laut lachen. Und vor allem konnte ich mich mit so vielen davon einfach super gut identifizieren. Deshalb habe ich mir dann auch kurzentschlossen alle drei Bände ihrer “Sarah’s Scribbles”-Comic gekauft. Und es definitiv nicht bereut.

Auf je etwas über 100 Seiten findet man in “Adulthood is a Myth”, “Big Mushy Happy Lump” und “Herding Cats” massenweise One-Pager zu allen möglichen Themen. Adulting ist einer der Schwerpunkte, ebenso wie Introvertiertheit. Aber auch Dinge wie Body Image, Menstruation und Co. werden immer wieder auf humorvolle und einfach total treffende Art und Weise aufgegriffen. Der einzige Themenblock, mit dem ich eher weniger anfangen kann, ist der zum Leben als (Comic)Künstler. Dazu habe ich einfach keinen Draht und während einige der Comics interessante Einblicke liefern, ist vieles für mich eben doch eher uninteressant gewesen.

Aber es gibt ja zum Glück noch jede Menge andere Comics in den drei Büchern! Und so viele davon sind einfach so relatable! Und während ich bei manchen Sachen einfach laut lachen musste, waren immer wieder Comicstrips dabei, die einfach gut getan haben, weil es so ein tolles Gefühl ist, zu wissen, dass man mit manchen Quirks nicht alleine ist, sondern es anderen Leuten genau so geht. Genau das ist es eben, was “Sarah’s Scribbles” so klasse macht. Sarah Andersens One-Pager haben eine zugegebenermaßen super simple Optik, aber die hilft nur dabei, die Message der Comics rüberzubringen.

“Adulthood is a Myth” ist ein großartiger Einstieg in die Comics, “Big Mushy Happy Lump” fand ich allerdings fast noch einen Tacken besser, “Herding Cats” hingegen nicht ganz so super – es enthält den größten Künstler-zentrierten Part. Trotzdem konnten mich insgesamt alle drei Comic-Sammlungen überzeugen, sie stecken einfach randvoll mit Alltagsszenen, in denen sich vermutlich fast jeder wiederfinden kann. Themen wie Introversion, Menstruation, Prokrastination und vieles anderes werden voller Humor und mit ganz viel Gefühl in den Doodles aufgegriffen. Super cute, super lustig und absolut lesenswert!

Ich habe mir jetzt außerdem noch den “Get It Together! With Sarah’s Scribbles” Planner für 2018/2019 geholt. Ich brauchte dringend mal wieder einen Kalender und dieser hier umfasst praktischerweise nicht nur komplett 2019 sondern auch noch die letzten Monate von 2018. Und er hat einfach eine perfekte Aufteilung! Die Doppelseiten (auf denen jeweils eine Woche abgebildet ist) sind nicht nur alle hübsch bunt und haben einen Comic in der Ecke, sie enthalten auch direkt drei Spalten für Termine: Appointments, Stuff to Do und My Social Life. Dazu gibt es noch Platz für Notizen und ich bin einfach super happy damit – so viel Platz, perfekte Aufteilung und sonst auch noch durch und durch hübsch gemacht – oh, und Sticker gibt es auch noch! ?

Es gibt übrigens auch noch einen Wandkalender und einen Tag-für-Tag-Abrisskalender für 2019. Gerade den Wandkalender finde ich richtig stylisch, leider hat die Vergangenheit gezeigt, dass solche Kalender bei mir einfach nur rausgeschmissenes Geld sind. Ich glaube, mein Discworld-Wandkalender von diesem Jahr steht noch immer auf März und der Zamonien-Kalender aus dem Vorjahr stand auf September, als ich ihn abgehängt habe. Also bleibe ich beim Wochenplaner und spare mir das Geld für Wandkalender oder Abrisskalender lieber für mehr Bücher & Comics!

6 Kommentare

Kommentieren

Toll, jetzt will ich den Kalender – dabei weiß ich ganz genau, dass ich das Geldverschwendung ist, ich habe keine Termine und noch weniger Social Life. Bisher lag jeder Kalender nach ein paar Wochen nur noch in der Ecke.

Aber der ist so hübsch!

Der ist total super! Und mir ging’s mit Kalendern auch immer so, aber zwischen Uni, Familie, Blog-related und dem Social Life, das sich bei mir eingeschlichen hat, wird es mittlerweile doch manchmal chaotisch und ich dachte mir, ich versuch’s einfach mal mit dem Kalender. Hoffe jetzt natürlich, dass der nicht in ein paar Wochen in der Ecke liegt ?

Herding Cats habe ich als einziges Buch noch nicht aber seit Sarah ihren Link zum eigenen Shop gepostet hat, will ich Dinge kaufen. Den Plüsch-Uterus zum Beispiel oder den Katzen Magneten… Schön, dass du drüber berichtet hast.

Oooh, stimmt, sie hat ja einen eigenen Shop! Das vergesse ich immer ? Dabei finde ich gerade den Plüsch-Uterus auch so super ? Muss gleich mal den Link zum Shop mit Hinweis auf die coolen Dinge, die man da kaufen kann, im Post ergänzen ?

Huhu Rike,
ich mag ihre Comics auch total und bin immer wieder um ihre Comics geschlichen. Vielleicht sollte ich sie auch endlich mal kaufen. Und der Planer sieht echt toll aus, welche Monate von 2018 zeigte er denn noch?

Liebe Grüße
Lilly

Ach ja, ich habe dich zum Lieblingsgenre TAG getaggt. Fänds cool etwas mehr über dein Lieblingsgenre zu erfahren (und vllt neue Bücherideen zu bekommen)
https://lesepanda.blogspot.com/2018/09/tag-lieblingsgenre.html

Hey Lilly!

Der Planer geht von September 2018 bis Dezember 2019 – gerade also noch ganz passend 🙂
Und danke fürs Taggen, werde mir das gleich mal anschauen!

LG

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up