Sarah’s Scribbles – Comics zu Adulthood, Introverts & anderem Krempel

Sarah Andersens Comics kannte ich vor allem von Twitter. Immer wieder wurden mir einzelne Comicstrips in die Timeline gespült und ich musste bei wirklich jedem schmunzeln oder sogar laut lachen. Und vor allem konnte ich mich mit so vielen davon einfach super gut identifizieren. Deshalb habe ich mir dann auch kurzentschlossen alle drei Bände ihrer „Sarah’s Scribbles“-Comic gekauft. Und es definitiv nicht bereut.

Auf je etwas über 100 Seiten findet man in „Adulthood is a Myth“, „Big Mushy Happy Lump“ und „Herding Cats“ massenweise One-Pager zu allen möglichen Themen. Adulting ist einer der Schwerpunkte, ebenso wie Introvertiertheit. Aber auch Dinge wie Body Image, Menstruation und Co. werden immer wieder auf humorvolle und einfach total treffende Art und Weise aufgegriffen. Der einzige Themenblock, mit dem ich eher weniger anfangen kann, ist der zum Leben als (Comic)Künstler. Dazu habe ich einfach keinen Draht und während einige der Comics interessante Einblicke liefern, ist vieles für mich eben doch eher uninteressant gewesen.

Aber es gibt ja zum Glück noch jede Menge andere Comics in den drei Büchern! Und so viele davon sind einfach so relatable! Und während ich bei manchen Sachen einfach laut lachen musste, waren immer wieder Comicstrips dabei, die einfach gut getan haben, weil es so ein tolles Gefühl ist, zu wissen, dass man mit manchen Quirks nicht alleine ist, sondern es anderen Leuten genau so geht. Genau das ist es eben, was „Sarah’s Scribbles“ so klasse macht. Sarah Andersens One-Pager haben eine zugegebenermaßen super simple Optik, aber die hilft nur dabei, die Message der Comics rüberzubringen.

„Adulthood is a Myth“ ist ein großartiger Einstieg in die Comics, „Big Mushy Happy Lump“ fand ich allerdings fast noch einen Tacken besser, „Herding Cats“ hingegen nicht ganz so super – es enthält den größten Künstler-zentrierten Part. Trotzdem konnten mich insgesamt alle drei Comic-Sammlungen überzeugen, sie stecken einfach randvoll mit Alltagsszenen, in denen sich vermutlich fast jeder wiederfinden kann. Themen wie Introversion, Menstruation, Prokrastination und vieles anderes werden voller Humor und mit ganz viel Gefühl in den Doodles aufgegriffen. Super cute, super lustig und absolut lesenswert!

Ich habe mir jetzt außerdem noch den „Get It Together! With Sarah’s Scribbles“ Planner für 2018/2019 geholt. Ich brauchte dringend mal wieder einen Kalender und dieser hier umfasst praktischerweise nicht nur komplett 2019 sondern auch noch die letzten Monate von 2018. Und er hat einfach eine perfekte Aufteilung! Die Doppelseiten (auf denen jeweils eine Woche abgebildet ist) sind nicht nur alle hübsch bunt und haben einen Comic in der Ecke, sie enthalten auch direkt drei Spalten für Termine: Appointments, Stuff to Do und My Social Life. Dazu gibt es noch Platz für Notizen und ich bin einfach super happy damit – so viel Platz, perfekte Aufteilung und sonst auch noch durch und durch hübsch gemacht – oh, und Sticker gibt es auch noch! ?

Es gibt übrigens auch noch einen Wandkalender und einen Tag-für-Tag-Abrisskalender für 2019. Gerade den Wandkalender finde ich richtig stylisch, leider hat die Vergangenheit gezeigt, dass solche Kalender bei mir einfach nur rausgeschmissenes Geld sind. Ich glaube, mein Discworld-Wandkalender von diesem Jahr steht noch immer auf März und der Zamonien-Kalender aus dem Vorjahr stand auf September, als ich ihn abgehängt habe. Also bleibe ich beim Wochenplaner und spare mir das Geld für Wandkalender oder Abrisskalender lieber für mehr Bücher & Comics!

[WERBUNG]

Mehr zur Rezension

Adulthood Is a Myth (Sarah's Scribbles #1)
von Sarah Andersen

🧡🧡🧡🧡🧡

erschienen bei Andrews McMeel Publishing, März 2016
112 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 9781449474195

Big Mushy Happy Lump (Sarah's Scribbles #2)
von Sarah Andersen

🧡🧡🧡🧡🧡

erschienen bei Andrews McMeel Publishing, März 2017
125 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 9781449479619

Herding Cats (Sarah's Scribbles #3)
von Sarah Andersen

🧡🧡🧡🧡🧡

erschienen bei Andrews McMeel Publishing, März 2018
112 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 9781449489786

Kategorien: Comics & Co, Rezensionen
Tags: , , , , , , , ,
  • Die Bloggerin

    queer fat feminist geek chick 💛 bibliomanic bibliophile & blogger 🧡 comics, games & sf/f nerd ❤️ she/her 💖

    Mehr …

  • Leseliste des Monats

    Hier seht ihr, welche Bücher ich diesen Monat lesen möchte. Mehr Infos zu meinen Leselisten findet ihr auch immer in meinen Monatsrückblicken.

    zu lesen | wird gelesen | gelesen
     

  • Bewertungen

    💔
    Ob wirklich schlecht oder einfach nicht der richtige Zeitpunkt: Dieses Buch habe ich abgebrochen
    💜
    Das war eindeutig nicht mein Buch. Aber so gar nicht.
    💙💙
    Überzeugen konnte mich dieses Buch leider nicht, auch wenn es gute Ideen hatte.
    💚💚💚
    So lala. Dieses Buch war weder gut noch schlecht und wahrscheinlich werde ich es nächste Woche wieder vergessen haben.
    💛💛💛💛
    Dieses Buch war ziemlich gut, aber ein paar Kleinigkeiten haben mich doch noch gestört.
    🧡🧡🧡🧡🧡
    Wirklich, wirklich gut. An dem Buch gab es quasi nichts, das mich gestört hat.
    💖💖💖💖💖💖
    Sooo gut! Ein Buch, das direkt ins Allzeit-Lieblingsbücher-Regal gewandert ist.

  • Andere Blogs