A Month of Pasta: Ricottaravioli mit Champignon-Soße

Es kann ja nicht immer alles klappen, ne? Das heutige Rezept schmeckt zwar total lecker, ist optisch aber leider etwas misslungen – vielleicht schaffe ich es ja noch einen zweiten Versuch zu kochen, bei dem ich tatsächlich auf die Hitze achte ?

“A Month of Pasta” ist eine Koch-/Rezeptaktion inspiriert von der #pastaweek von Sas

Es kann ja nicht immer alles klappen, ne? Das heutige Rezept schmeckt zwar total lecker, ist optisch aber leider etwas misslungen – vielleicht schaffe ich es ja noch einen zweiten Versuch zu kochen, bei dem ich tatsächlich auf die Hitze achte ?

Ricottaravioli mit Champignon-Soße

Zutaten

  • Ricottaravioli (selber machen oder kaufen – meine sind von ALDI)
  • 3 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 350 g große, braune Champignons
  • 200 g Saure Sahne
  • 20 g Parmesan
  • Gewürze

Zubereitung

Die Pasta nach Packungsanweisung zubereiten und beiseite stellen.

Knoblauch und Pilze klein schneiden. Den Knoblauch in Butter anschwitzen, für etwa 2 Minuten. Dann die Pilze hinzufügen und für ca. 5 Minuten braun werden lassen, dann mit Salz und Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Vom Herd nehmen und die Saure Sahne und den Parmesan in die noch warme Pfanne geben und zu einer glatten Soße verrühren. Die Nudeln hinzufügen und fertig!

Wenn ihr euch geschickter anstellt als ich, dann könnt ihr die Soße auch auf dem Herd stehen lassen, ihr solltet halt nur sicher gehen, dass sie nicht mehr kocht. Am Geschmack ändert das zwar nichts, aber die saure Sahne wird grisselig (wie ihr auf meinen Fotos sehen könnt).

Schreibe einen Kommentar