A Month of Pasta: Mac’n’Cheese mit Bacon Crunch

Ein absolutes Feel-Good-Food, das ich aber auch nur alle paar Monate mal essen kann, weil es schon verdammt mächtig ist. Aber Käse ist halt einfach großartig und ich liebe den Bacon als Ergänzung, auch wenn das Ganze ohne ebenfalls super schmeckt.

“A Month of Pasta” ist eine Koch-/Rezeptaktion inspiriert von der #pastaweek von Sas

Ein absolutes Feel-Good-Food, das ich aber auch nur alle paar Monate mal essen kann, weil es schon verdammt mächtig ist. Aber Käse ist halt einfach großartig und ich liebe den Bacon als Ergänzung, auch wenn das Ganze ohne ebenfalls super schmeckt.

Mac’n’Cheese mit Bacon Crunch

Zutaten

  • 200 g Pasta (klassischerweise natürlich Macaroni)
  • 100 g Bacon
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 400 ml Milch
  • 200 + 50 g Reibekäse (z.B. Cheddar, Emmentaler & Parmesan)
  • Gewürze (Muskat, Kräuter, Salz, Pfeffer)

Zubereitung

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Den Bacon einer großen Pfanne knusprig braten, dann beiseite legen. Die Butter zum Baconfett in die Pfanne geben und, sobald sie aufgelöst ist, das Mehl einrühren.

Mit der Milch ablöschen und rühren, bis keine Klümpchen mehr in der Soße sind und sie eingedickt ist. Die 200 g Käse und die Gewürze dazu geben und solange weiterrühren, bis der Käse sich aufgelöst hat.

Die Nudeln mit der Soße vermischen, den Bacon in Stücke schneiden und dazugeben und alles in eine Auflaufform füllen. Den restlichen Käse darüber verteilen und 15 Minuten backen. Fertig!

Schreibe einen Kommentar