A bis Z Backchallenge Woche 18: R wie Rumrosinen-Kuchen mit Mohn und Schokolade

Der heutige Kuchen fällt in die Kategorie: Ist essbar, brauch ich aber nicht wirklich. Das liegt nicht daran, dass das Rezept schlecht gewesen wäre, so gar nicht, sondern einfach daran, dass ich kein Fan von Alkohol im Essen bin – und zwar wirklich so gar nicht. Aber gebacken hat diese Woche ja auch meine Tante, nächste Woche gibt es von mir dann wieder was ohne Alkohol!

Zutaten:

  • 150 g Zartbitter Kuvertüre
  • 5 Eier
  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 250 g fertige Mohnbackmischung
  • 120 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 125 g Rumrosinen
  • 3 EL Puderzucker
  • 50 g Kuchenglasur

Zubereitung:

  1. Kuvertüre grob zerhacken und im Wasserbad schmelzen.
  2. Springform einfetten und mit Backpapier auslegen.
  3. Backofen vorheizen: 170 Grad Ober- und Unterhitze, 150 Grad Umluft.
  4. Eier trennen und die Eiweiße sehr steif schlagen.
  5. Butter und Zucker schaumig aufschlagen und nach und nach die Eigelbe unterschlagen.
  6. Geschmolzene Kuvertüre und Mohnback unterrühren. Backpulver mit dem Mehl mischen und ebenfalls dazu geben.
  7. Zum Schluss die Rumrosinen und vorsichtig das Eiweiß unterheben.
  8. Teig in die Springform füllen und ca. 50 Min. backen.
  9. Kuchen in der Form erkalten lassen. Dann auf eine Platte stürzen und das Backpapier abziehen.
  10. Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen.
  11. Den Kuchen dick mit Puderzucker bestäuben und mit der Glasur ein Muster darauf zeichnen.

Die A bis Z Backchallenge ist eine Aktion von meiner Tante und mir: 26 Wochen, 26 Zutaten von A-Z und 26 Gebäcke!
Alle Infos und eine Übersicht über die Rezepte findet ihr hier: A-Z Backen
Und falls ihr eins unserer Rezepte nachbackt, würden wir uns natürlich über Fotos unter dem Hashtag #AbisZBackchallenge freuen ?

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.