A Month of Pasta: Scharfe Sesam Lamm Udon

Es muss ja nicht immer italienische Pasta sein! Deshalb gibt es während meines Pastamonats wenigstens einmal die Woche ein Nudelgericht, dessen Ursprünge nicht in Bella Italia liegen. Den Anfang haben Udon, japanische Nudeln, gemacht – ein durch und durch geglücktes Experiment!

„A Month of Pasta“ ist eine Koch-/Rezeptaktion inspiriert von der #pastaweek von Sas

Es muss ja nicht immer italienische Pasta sein! Deshalb gibt es während meines Pastamonats wenigstens einmal die Woche ein Nudelgericht, dessen Ursprünge nicht in Bella Italia liegen. Den Anfang haben Udon, japanische Nudeln, gemacht – ein durch und durch geglücktes Experiment!

Scharfe Sesam Lamm Udon

Zutaten

  • 200 g Lamm
  • 1 TL + 2 EL Sojasauce
  • 1/2 TL + 1 EL Fischsauce
  • Gewürze (Chili, Knoblauch, Ingwer, Kreuzkümmel)
  • 200 g Udon
  • Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sesam
  • 200 g Brokkoli
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • evtl. 2 Eier

Zubereitung

Zuerst aus dem 1 TL Sojasauce und 1/2 TL Fischsauce sowie Gewürzen eine Marinade Mischen, das Lamm in Streifen schneiden und zumindest für ein paar Stunden darin einlegen.

Die Udon nach Packungsanweisung zubereiten.

Knoblauch, Brokkoli und Frühlingszwiebeln kleinschneiden. In einem Wok mit etwas Öl zuerst den Knoblauch anbraten, dann Sesam und Lamm dazugeben.

Für ein bis zwei Minuten bei hoher Hitze anbraten, dann mit Soja- und Fischsauce ablöschen und das Gemüse hinzugeben. Gegebenenfalls etwas nachwürzen.

Zum Schluss die Nudeln mit in den Wok geben und nochmal ein bis zwei Minuten anbraten. Fertig!

Wenn man möchte, kann man nebenher noch ein Spiegelei pro Portion anbraten und die Nudeln damit servieren.

Basierend auf Spicy Cumin Lamb Noodles von Marion’s Kitchen

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up