Ein halbes Jahr #WirLesenFrauen – ein Zwischenfazit

Es sind schon wieder drei Monate seit dem ersten #WirLesenFrauen Zwischenfazit vergangen und … bei mir hat sich in der Zeit nicht wirklich viel getan. Aber schaut selbst:

Es sind schon wieder drei Monate seit dem ersten #WirLesenFrauen Zwischenfazit vergangen und … bei mir hat sich in der Zeit nicht wirklich viel getan. Aber schaut selbst:

Seit Juni für #WirLesenFrauen gelesen

Ganze drei Bücher! Wow … Und eins davon, “The Future is Female!” von Scarlett Curtis, war nicht mal besonders gut, aber weil ich endlich eine Rezension dazu schreiben wollte, musste ein Reread her. Beim zweiten Lesen war es nicht überzeugender als beim ersten. Dafür fand ich “Geek Girls Don’t Cry” von Andrea Towers ziemlich unterhaltsam und gut gemacht. Also immerhin.

Von der #WirLesenFrauen Leseliste gestrichen

Nichts! Auch wenn ich bei vielen Titeln ernsthafte Zweifel hege, dass ich sie tatsächlich noch lesen werde – gerade bei den Sachbüchern. Weil so interessant ich die auch finde, mir fehlt einfach die Motivation dafür.

Neu auf der #WirLesenFrauen Leseliste

Ganze vier Bücher haben es neu auf die Liste geschafft! Und keins davon in einer der Kategorien, für die ich mir eigentlich was suchen wollte, weil ich da noch nichts hatte … Nun ja.

Abseits von #WirLesenFrauen

Ich habe einfach insgesamt super wenig gelesen. Und das was ich gelesen habe, war zwar fast ausschließlich von Frauen, hat aber eben trotzdem nicht zu #WirLesenFrauen gepasst. Mal schauen, ob die nächsten drei Monate wieder besser werden …

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up