Neun Monate #WirLesenFrauen – ein Zwischenfazit

Es sind schon wieder drei Monate seit dem #WirLesenFrauen Halbjahres-Fazit vergangen (bzw. morgen werden drei Monate rum sein) und … bei mir hat sich in der Zeit schon wieder nicht wirklich viel getan. Aber schaut selbst:

Seit September für #WirLesenFrauen gelesen

Ich habe zwar was gelesen, aber mal wieder zu 90 % Trash (ehrlich, diese historical romances, die ich momentan verschlinge, sind größtenteils wirklich schlimm, aber sie sind eben auch leicht und schnell zu lesen und so herrlich vorhersehbar). Und unglücklicherweise würde ich „Tagebuch eines Killerbots“ auch zum Trash dazuzählen – so sehr ich die Novellen von Martha Wells auch liebe, die deutsche Übersetzung war für mich eine ziemliche Katastrophe.

Von der #WirLesenFrauen Leseliste gestrichen

Wieder einmal absolut gar nichts. Es stehen ja auch nur Dinge drauf, die ich tatsächlich noch lesen will. Wobei dieses „lesen wollen“ in dem Fall etwas abstrakter ist, als es sein sollte. Weil auch wenn ich theoretisch noch auf alles Lust habe, kann ich mich gerade nicht wirklich dazu aufraffen, irgendeins der Bücher tatsächlich zu lesen.

Neu auf der #WirLesenFrauen Leseliste

Ich habe tatsächlich was für eine Aufgabe gefunden, zu der ich vorher noch nichts hatte! Im Januar erscheint der dritte Teil von AJ Lancasters Stariel Serie und da ich vorher definitiv die anderen Bände rereaden werde, habe ich sogar direkt drei Titel für die Selfpublisher Aufgabe, yay! Ansonsten sieht es aber relativ mau aus – ich habe meine Leseliste für 2020 begonnen, aber es ist kaum etwas drauf, was zu einer der Aufgaben passt – und die Sachen erscheinen dann auch erst nach dem Ende der ersten Runde von #WirLesenFrauen. Aber ich werde trotzdem vorwiegend Bücher von Frauen lesen und bin schon gespannt auf die zweite Runde #WirLesenFrauen – vielleicht habe ich da ja etwas mehr Glück mit den Aufgaben!

Abseits von #WirLesenFrauen

Ansonsten habe ich … eigentlich ausschließlich Frauen gelesen, aber eben ncihts, was in die Aufgaben von #WirLesenFrauen passt und auch zu 90 % Trash – wie oben schon gesagt. Ich habe aber insgesamt nicht wirklich viel gelesen, für das meiste fehlte mir einfach die Geduld und Konzentration.

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up