Six Kinds of Crumble
Basics & Favourite Variations

Crumbles! Wer mich kennt, weiß, dass ich diese Kombi aus Frucht und Streuseln liebe. Sie sind einfach und schnell zu machen und können quasi unendlich variiert und an verschiedene Geschmäcker angepasst werden. Und weil ich der lieben Anja vom Bücherblog schon vor einer Weile das Rezept für mein Standard-Crumble versprochen hatte, gibt es jetzt einen Beitrag dazu!

Oh, und sorry für die Bildqualität, die Mini-Crumbles sind Samstagabend spontan entstanden und mussten schnell fotografiert werden, bevor sie weg waren – auf vernünftiges Tageslicht in der Küche konnte da leider nicht gewartet werden 😀

Streusel-Grundrezept

  • 150 g Mehl
  • 90 g brauner Zucker
  • 90 g Butter
  • Vanille

Einfach alle Zutaten in einer Schüssel so lange verkneten, bis ihr Streusel habt – je kälter die Butter ist/je kürzer ihr knetet, desto größer und fester werden die Streusel. Bei weicher Butter entstehen eher Flocken.

Obst eurer Wahl kleinschneiden oder auftauen in eine kleine/mittelgroße Auflaufform geben und die Streusel drüber streuen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ungefähr 20 – 25 Minuten backen, bis die Streusel langsam goldbraun werden.

Variationen

Die Möglichkeiten sind, wie schon gesagt, endlos! Auf den Fotos seht ihr folgende sechs Kombinationen:

  • Brombeer-Crumble mit Basic-Vanillestreuseln
    Einfache Brombeeren, mit ein bisschen Vanille gewürzt, mit den ganz normalen Streuseln
  • Sauerkirsch-Crumble mit Kakaostreuseln
    Für die Kakao-Streusel habe ich 10 g des Mehls mit 20 g Kakao ersetzt
  • Himbeer-Crumble mit Kokosstreuseln
    Auch hier 10 g Mehl weglassen, aber nur durch 10 g Kokosflocken ersetzen
  • Erdbeer-Crumble mit Choco-Chip-Streuseln
    Einfach ein paar Esslöffel Schokotropfen in den Streuselteig kneten
  • Mango-Crumble mit Zitrus-Streuseln
    Die Mango mit etwas Limetten- und Orangensaft verfeinern und die Streusel mit Schalenabrieb
  • Apfel-Crumble mit Mandel-Streuseln
    Äpfel würze ich grundsätzlich mit einer Prise Zimt und Muskat und in die Streusel kommen gehackte Mandeln

Und das war’s auch schon! Ich wünsche euch viel Spaß und gutes Gelingen beim Backen und lasst mir gerne einen Kommentar da – mit eurem liebsten Streuselrezept, eurer Lieblingscrumblekombi oder Feedback zum Rezept 🙂

6

Zu diesem Post gibt es schon 4 Kommentare - lass doch auch einen da!

    1. Sorry, not sorry? 😀
      Einfach schnell nachbacken und genießen, hilft gegen den Hunger und ist wahrscheinlich auch besser für den Bildschirm ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten auf rikerandom.de zu. Mehr Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung. Erforderliche Felder sind mit * markiert.