Flashback Dezember 2018

Und schon wieder ist ein Monat rum! Und diesmal ist es nicht nur ein Monat, sondern ein ganzes Jahr, das zu Ende gegangen ist … Ich hoffe, ihr seid alle gut in 2019 reingerutscht! Einen Jahresrückblick wird es hier natürlich auch noch geben, aber nicht heute, sondern am 23., wenn der Blog eh ein Jahr alt wird. Heute also erstmal nur der Rückblick auf den Dezember 2018:

Ich habe – mal wieder – allerlei Schund gelesen, aber es waren auch ein paar ziemlich gute Bücher dabei. Darunter natürlich die beiden #DiscworldJourney Bücher des Monats, „Faust Eric“ und „Moving Pictures“, das kinda-christmassy „Doctor Who: Twelve Angels Weeping“, „The Psychology of Time Travel“ von Kate Mascarenhas, „The Velocipede Races“ von Emily June Street und die drei überraschend guten Trash-Lektüren (LesFic & GayRomance) „Finding Aurora“ von Rebecca Langham, „The Mercenaries of the Stolen Moon“ von Megan Derr und „Band Sinister“ von K.J. Charles.

Ha, ich habe Vorsätze! Und zwar will ich in 2019 endlich mal die Menge an Trash-Literatur, die ich zwischendurch lese, reduzieren. Ich lese so viel Scheiß zum Abschalten, nur um mich dann nachher drüber aufzuregen, wie nervig und schlecht viele der Bücher doch sind. Also suche ich mir im neuen Jahr einen anderen Ausgleich – ich könnte zum Beispiel endlich mal wieder zeichnen – und konzentriere mich lieber auf Bücher, bei denen ich nicht von vorne rein weiß, dass ich sie eigentlich doof finden werde.

Fürs neue Jahr stehen daher auch schon ein paar Bücher auf der Leseliste, die hoffentlich unterhaltsam und nicht-nervig werden:

  • Die beiden #DiscworldJourney-Romane des Monats: „Reaper Man“ und „Witches Abroad“
  • Ann Leckies „Ancillary Justice“ hatte ich mir ja schon einmal vorgenommen, diesmal bleibt es aber auch auf der Liste, bis ich es zumindest mal anfange
  • Für „The Fifth Season“ von N.K. Jemisin gilt das gleiche
  • „The Unicorn Anthology“ ist ein NetGalley-Leseexemplar, das ich auch noch lesen will
  • Genau wie „How to Fracture a Fairy Tale“ von Jane Yolen, das ich bereits angefangen habe
  • Bevor „The Hanged Man“ von K.D. Edwards erscheint, möchte ich nochmal den ersten Band „The Last Sun“ rereaden
  • Und dann ist da natürlich Seanan McGuires „In an Absent Dream“, auf das ich mich wahnsinnig freue, so wie die deutsche Übersetzung der ersten drei Bände, „Der Atem einer anderen Welt“

Ich war mit der Kröte endlich mal wieder im Kino! Ganz spontan sind wir nach Köln gefahren und haben uns „Spider-Man: Into the Spider-Verse“ angeschaut und OH MEIN GOTT, der Film war so amazing! Wenn ihr ihn noch nicht kennt und nur ein bisschen was für Spider-Man und Comics übrig habt, kann ich ihn euch nur empfehlen!

Wie schon in meinem „Filme, die ich 2019 sehen möchte„-Post angekündigt, steht für Januar auf jeden Fall mindestens ein Kinobesuch an: Zusammen mit Elena von Gedankenfunken werde ich „Ralph Breaks the Internet“ gucken und, falls der irgendwo in der Umgebung auf Englisch läuft, mit der Kröte ebenfalls. Außerdem muss ich noch „Mary Poppins Returns“ gucken!

Und dann gibt es natürlich noch ein paar Serien, auf die ich mich im Januar freue. Welche das sind, könnt ihr in meinem „Serien, die ich 2019 gucken möchte„-Post nachlesen. Ach, und heute (also an Neujahr) verbringe ich den Tag auf der Couch und gucke endlich, endlich mal die elfte Season von „Doctor Who“.

Ich habe Silvester mit einem Spieleabend mit der Familie verbracht und wir haben eine Reihe von Quizspielen und das ziemlich coole „Codenames-Pictures“ gespielt – ich werde wohl die Tage mal einen Post zu lustigen Bilderspielchen machen.

4

Zu diesem Post gibt es noch keinen Kommentar - lass doch den ersten da!

  1. Hallöchen Rike,

    Frohes neues Jahr.
    Da bin ich erleichtert, dass ich nicht die einzige Bloggerin bin, die noch keinen Jahresrückblick verfasst hat ?.
    Wird es zu „Reaper Man“ wieder eine Leserunde geben?
    Da wäre ich gerne dabei.

    „The Fifth Season“ war übrigens eines meiner Lesehighlights letztes Jahr. Viel Spaß beim Lesen.

    LG
    Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Daten auf rikerandom.de zu. Mehr Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung. Erforderliche Felder sind mit * markiert.